Hygiene in der Krankenfahrt

Immer wieder berichten Medien von Krankenhauskeimen, resistenten Erregern und den Gefahren, die davon ausgehen. Die Berliner Charitè schätzt, dass Jährlich 500.000 Patienten in Deutschland an Krankenhausinfektionen erkranken. Bis zu 15.000 sterben in der Folge. Allein in NRW infizierten sich 2013 38.000 Menschen mit dem multiresistenten Erreger MRSA.

Die Folge sind strengste Hygienevorschriften. Gründliche Desinfektionen und lückenlose Dokumentation gehören inzwischen zum Alltag in Krankenhäusern, Arztpraxen, Pflegeheimen und natürlich Rettungsdienst.

Was ist mit Taxi/Mietwagenunternehmen?

Egal ob einfache Taxen oder Liegemietwagen, es gibt keinerlei hygienische Vorschriften. Während im Pflegeheim und einer Behandlungsstätte strengste Regeln gelten, ist der Weg dorthin im Taxi überhaupt nicht reglementiert. Neben einem Personenbeförderungsschein benötigt der Fahrer keinerlei Ausbildung. Auch die Unternehmen haben keinerlei hygienische Auflagen oder Voraussetzungen zu erfüllen.

Der Großteilkrankenfahrten-schmitz-staatlich-anerkannter-desinfektor-axel-schurer-c-900x600 der Arbeit eines Taxiunternehmens sind inzwischen Krankenfahrten. Bei Liegemietwagen werden ausschließlich Krankenfahrten durchgeführt. Die Gefahr, dass diese Fahrzeuge ebenfalls mit Erregern belastet sind, steigt stetig.

Desinfektor im Unternehmen

Mit Axel Schurer wurde ein eigener Mitarbeiter zum Desinfektor ausgebildet. Herr Schurer wurde für diese Zeit freigestellt und hat beim Gesundheitsamt der Stadt Köln die Ausbildung besucht. Schon hier war man sehr überrascht über diesen Schritt erinnert sich Axel Schurer „ Das hatte noch keiner erlebt, dass ein Mietwagenunternehmen einen eigenen Desinfektor ausbilden lässt“. Die größtenteils aus Feuerwehr und Rettungsdienst stammenden Teilnehmer begrüßten den Schritt von Schmitz Krankenfahrten.

Hygienekonzept

„Wir haben ein Hygienekonzept erstellt, welches stellenweise über die Regeln für Rettungsdienste noch hinaus geht“, so Axel Schurer. Nach bestandener Prüfung machte er sich direkt an die Arbeit, dass bereits bestehende Konzept weiter auszubessern.

Jeder Mitarbeiter wird im Rahmen des Ausbildungsprogramms von Schmitz Krankenfahrten und Fahr mit Schmitz im Thema Hygiene speziell ausgebildet und auf das Hygienekonzept eingewiesen.

Isabell Gläser, Mitarbeiterin im Unternehmen, hat diese Einweisung gerade erhalten. „Das Hygienekonzept gibt einem ein gutes Gefühl. Nicht nur die Patienten, sondern auch die Mitarbeiter können sich auf saubere und hygienische Fahrzeuge und desinfiziertes Arbeitsgerät verlassen.“ So Gläser.desinfektion-schmitz-krankenfahrten-850x566-compressor

Einzigartig in der Branche

Gerade in der Taxibranche ist das Thema Hygiene & Desinfektion noch nicht angekommen, obwohl diese immer weiter in den Gesundheitssektor wandert. Mit unserem Hygienekonzept werden neue Maßstäbe gesetzt.

Wir qualifizieren die Krankenfahrt

Tags: , ,